Donnerstag, 22. Mai 2014

[Rezension] Sebastian Fitzek - "Abgeschnitten"


Autor/in: Sebastian Fitzek & Michael Tsokos
Sprache: deutsch
Format: Taschenbuch
Umfang: 400 Seiten
ISBN: 978-3426510919
Jahr: 2013
Verlag: Knaur TB




Die Comiczeichnerin Linda flieht mit Hilfe ihres Bruders vor ihrem Exfreund Danny nach Helgoland. Während eines Sturmes muss sie feststellen, dass jemand ihr Handtuch benutzt und in ihrem Bett geschlafen hat. Panisch flieht sie nach draußen an die Küste, wo sie die Leiche eines Mannes findet. Sie nimmt seine Tasche an sich und verschanzt sich für die Nacht in ihrem Atelier.

Währenddessen obduziert Paul Herzfeld in Berlin die Leiche einer verstümmelten Frau. In ihrem Hals findet er eine Kapsel, die einen Zettel mit einer Nummer enthält. Schnell wird ihm klar das es sich dabei um die Nummer seiner Tochter Hannah handelt. Ihre Mailboxansage fleht ihn an, ihr zu helfen. Ohne seine Kollegen vom BKA einzuschalten.

Schließlich erreicht ihn der Anruf von Linda, die Hannahs Handy in der Tasche des Toten gefunden hatte. Gemeinsam finden sie heraus, dass der Tote Erik heißt und das er etwas mit Hannahs Verschwinden zu tun hat.

Ender, der Hausmeister der Inselklinik und Freund von Herzfeld, hilft Linda Erik in die Pathologie zu bringen, damit Linda ihn unter Herzfelds Anleitung sezieren kann.

Auch in dieser Leiche findet sich eine Kapsel. Dieses Mal enthält sie ein Foto. Es handelt sich dabei um eine ehemalige Richterin. Als Herzfeld klar wird, dass Hannahs Entführung, der Tod der Tochter seines ehemaligen Kollegen Martinek und das Foto der Richterin zusammen hängen, weist er seinen Praktikanten Ingolf von Appen an ihn zum Haus von Sven Martinek zu fahren.

Schließlich spitzt sich sowohl auf Helgoland als auch auf dem Festland die Lage zu. Die Richterin ist ebenfalls tot. Koordinaten, die der Mörder hinterlassen hat, führen Herzfeld und Ingolf in einen Wald, wo sie von Martinek überwältigt werden und sie erfahren weitere Details zur Entführung Hannahs und Martinrks Mitwirken.

Sie können fliehen und eilen so schnell es unter diesen Umständen möglich ist, nach Helgoland. Dort wurde Ender lebensgefährlich verletzt und Linda muss sich alleine Danny und Hannahs Entführer stellen. Letzterer kann sich jedoch verstecken, bevor Hilfe in der Pathologie ankommt.
Herzfeld kann Hannah retten. Allerdings muss er feststellen, dass der Mörder noch immer frei herum läuft. Im letzten Moment tötet er diesen.

Neben der Jagd nach dem Entführer und Mörder geht es um die Frage nach Gerechtigkeit. Darf ein Kinderschänder schon nach kurzer Zeit wieder auf freien Fuß gesetzt werden oder gar ohne Strafe davon kommen? Darf das Strafmaß geringer als für Steuersünder sein? Außerdem wird das Thema Selbstjustiz aufgenommen.

Der Inhalt war super interessant. Ich habe sofort mitgefiebert, ob Herzfeld seine Tochter lebend findet. Selbst wenn man zumindest einen Teil des Mördergespanns kennt, so ist es dennoch spannend bis zum Schluß, auch wenn dieser - gerade was Hannahs Entführung betrifft - doch ein wenig überraschend war.
Im Gegensatz zu den vorherigen Büchern, war die Gewalt doch um einiges plastischer und realer. Die Autopsien und Vergewaltigungen waren sehr anschaulich beschrieben. Mir persönlich hat es nichts ausgemacht, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es für manche doch zuviel ist.

Beim Lesen habe ich hauptsächlich auf die Entführung und die Auflösung des Falles geachtet.

Erst im Epilog ist mir richtig bewusst geworden, dass es auch um die Gerechtigkeit von Strafen geht. Klar, auch im Rest des Buches wird das Thema angeschnitten, aber es ist sehr interessant zu sehen, was Herzfeld aus seiner Situation macht. Es ist schon beängstigend, wenn man sich bewusst macht, dass Sexualstraftäter teilweise besser davon kommen als Steuersünder. Wie kann das angehen? Das ist auf jeden Fall ein gutes Thema, um die Leser zum Nachdenken anzuregen.

Was ich schade finde ist, das auf der Hardcoverausgabe eine Telefonnummer steht, die ein zusätzliches Goodie bietet. Beim Taschenbuch fehlt sie leider. :( Es geht zwar auch ohne, aber mit ist es schon cooler.
Alles in allem handelt es sich um ein super Buch, das ich nur weiterempfehlen kann.

Bewertung:
5/5

2 Kommentare:

Anna-Lena hat gesagt…

Hey :) Ich habe deinen Blog für den "Mein liebster Award" nominiert und würde mich freuen, wenn du vorbeischaust und mitmachst.

Liebe Grüße, Anna-Lena
youlook2cute.blogspot.de

Mina Cardi hat gesagt…

Hiii...

das Buch hoert sich wirklich sehr sehr spannend an :)

LG
Miina

Kommentar veröffentlichen

 

Lilly's Bücherwelt © 2010

Blogger Templates by Splashy Templates